Länderinformationen


Informieren Sie sich vor Ihrem Urlaub über Währungen, Zeitverschiebung, Feiertage, Einreisebestimmungen und mehr.

Spanien: generell Tempo 30 in Städten

Als erstes Land in der EU geht Spanien konsequent gegen Unfälle im Straßenverkehr vor und hat die Regelgeschwindigkeit geändert. Tempo 30 ist seit dem 12.05.2021 in Städten die Norm, Tempo 50 die Ausnahme.

Allgemeine Informationen

Kontinent
Europa
Fläche
323.759 km²
Hauptstadt
Oslo
Zeitverschiebung
Mitteleuropäische Zeit (MEZ). Im Sommer MEZ + 1.
Netzspannung
220 V, 50 Hz. Keine Adapter notwendig
Einwohneranzahl
4.952.000
Banken Öffnungszeit
In Norwegen verzichten immer mehr Banken auf Kassenschalter, d.h. das Wechseln von Euro in norwegische Kronen wird immer schwieriger. Wir empfehlen die Mitnahme von EC-Karten und Kreditkarten. Viele Bankfilialen bieten nur noch Geldautomaten an. Sommer: Mo-Mi und Fr 08.15-15.00 Uhr, Do 08.15-17.00 Uhr. Winter: Mo-Mi und Fr 08.15-15.30 Uhr, Do 08.15-17.00 Uhr.
Klima

Der Golfstrom und Luftströmungen des Nordatlantiks sorgen für ein gemäßigtes Klima an den Küsten. Im Allgemeinen haben die südlichen Flachländer wärmere Sommer und kältere Winter als die Küstengegenden. Regen fällt während des ganzen Jahres, im Winter gibt es heftige Schneefälle. In der Nähe des Polarkreises herrscht ständiges Tageslicht zur Mittsommerzeit und ständiges Zwielicht während der Wintermonate.

Einreise

Sie benötigen einen Reisepass oder Personalausweis oder Kinderreisepass. Innerhalb des Schengen-Raums wird im Allgemeinen an der Grenze auf Personenkontrollen verzichtet. Wichtiger Hinweis: Aufgrund von Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 können derzeit Ein- und auch Durchreisebestimmungen von den hier aufgeführten abweichen. Aktuelle Informationen hierzu auf unserer Webseite und beim Auswärtigen Amt.

Fahrzeuge

Es genügen der nationale Führerschein und Fahrzeugschein (Zulassungsschein). Nationalitätskennzeichen „D“ muss am Fahrzeug angebracht sein. Die Mitnahme der „Grünen Versicherungskarte“ wird empfohlen. Wird das Fahrzeug nicht vom Eigentümer selbst benutzt, muss der Fahrer im Besitz einer Benutzungsvollmacht des Eigentümers mit Angabe des Fahrzeuges sein.

Geschwindigkeitsbegrenzung Auto

Innerorts50

Ausserorts80

Schnellstraße90

Autobahn90

Geschwindigkeitsbegrenzung Motorrad

Innerorts50

Ausserorts80

Schnellstraße90

Autobahn90

Geschwindigkeitsbegrenzung Caravan

Innerorts50

Ausserorts80

Schnellstraße80

Autobahn80

Geschwindigkeitsbegrenzung bis 3,5T (Wohnmobil)

Innerorts50

Ausserorts80

Schnellstraße90

Autobahn90

Geschwindigkeitsbegrenzung ab 3,5T (Wohnmobil)

Innerorts50

Ausserorts80

Schnellstraße80

Autobahn80

Geschwindigkeitsbegrenzung Info

80 km/h gilt nur für Pkw mit gebremsten Anhänger.

Promille
0,2
Promille Info

Die Nichteinhaltung wird mit hohen Geldstrafen geahndet. Gefängnisstrafen werden bei mehr als 1,5 Promille nicht mehr zur Bewährung ausgesetzt. Alkoholkonsum ist auch auf öffentlichen Plätzen und in Parks verboten.

Bussgeld

Alkohol am Steuer: ab 770 Euro
Rotlichtverstoß: 670 Euro
Überholverstoß: 670 Euro
Parkverstoß: ab 65 Euro
Telefonieren am Steuer: 165 Euro
Fahren ohne Licht: ca. 180 Euro
20 km/h zu schnell: ab 465 Euro
Über 50 km/h zu schnell: ab 1500 Euro

Verkehr
  • Abblendlicht muss tagsüber eingeschaltet werden.
  • Winterausrüstung: Das Mitführen von Schneeketten für Fahrzeuge über 3,5 t ist vom 15. Oktober bis zum 1. Sonntag nach Ostern verpflichtend vorgeschrieben. Es besteht keine generelle Winterreifenpflicht, Winterausrüstung wird dringend empfohlen.
  • Spike-Reifen erlaubt von 1.November bis 15. April. Ausnahme: nördliche Provinzen (Nordland, Troms, Finnmark) von 15. Oktober bis 1. Mai
  • Straßen teilweise kostenpflichtig.
  • Eine Warnweste ist Pflicht.
  • Innerorts besteht für Fahrzeugführer ein Rauchverbot.
  • Straßenbahnen haben Vorfahrt.
  • Blau-markierte Straßenränder bedeuten: Parken kostenpflichtig
  • Benachrichtigen Sie nach einem Wildunfall, bei dem ein Tier verletzt oder getötet wurde, unverzüglich die Polizei.
  • Ersatzlampen und Feuerlöscher werden empfohlen.
Camping

In Norwegen ist freies Campen erlaubt, sofern man zuvor bei der Gemeinde, Polizei oder dem Grundstückseigentümer eine Genehmigung einholt. Die Höchstbreite von Wohn- und Bootsanhängern beträgt maximal 2,55 m. Ist der Anhänger über 2,30 m breit und der Breitenunterschied zwischen Zugfahrzeug und Anhänger größer als 50 cm, müssen an beiden Außenspiegeln in Fahrtrichtung euronorm gerechte Rückstrahler angebracht werden. Das Gespann darf eine Gesamtlänge von 18,50 m nicht überschreiten. Einige Straßen sind für das Befahren mit Caravan ungeeignet. In einem Faltblatt des Norwegischen Fremdenverkehrsamtes sind diese Straßen aufgeführt. CCI-Card (Camping Card International) Für ACE Mitglieder 10 € je Jahr für Dauerbezieher, 14 € für Jahresbezieher. Bestellung über ACE-Info-Service.

Zoll Einfuhr

Folgende Artikel können zollfrei eingeführt werden. Bei einem Mindestalter von 18 Jahren: 200 Zigaretten oder 250 g Tabak ,2 l Bier, 1,5 l Wein. Bei einem Mindestalter von 20 Jahren: 1,5 l Wein und 2 l Bier und 1 l Spirituosen (max. 60 %), alternativ zur Spirituose auch zusätzlich 1,5 l Wein oder Bier, bei Nichteinfuhr von Zigaretten oder Tabak zusätzlich zu obigen Mengen 1,5 Liter Wein oder Bier. Eine kleine Menge Parfüm für den persönlichen Gebrauch und andere Artikel sowie Fleisch und Nahrungsmittel bis 10 Kg pro Person können ebenfalls abgabenfrei eingeführt werden. Alle Waren zusammen gerechnet dürfen jedoch nur insgesamt einen Wert von insgesamt 6.000 Nkr haben. Medikamente nur in einer für den persönlichen Gebrauch notwendigen Menge. Kinder unter 12 Jahren dürfen mit Ausnahme von Schoko-lade, Süßigkeiten und alkoholfreie Erfrischungsgetränken keine Lebensmittel einführen. Einfuhrverbot: Kartoffeln, Pflanzen zum Anbau, Drogen, Waffen, Munition, Betäubungsmitteln, Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von über 60 %, Feuerwerkskörper und exotische Tiere.

Zoll Ausfuhr

Ausfuhrverbot: In Norwegen ist die Ausfuhr von frischem, selbstgefangenem Fisch auf 10 kg pro Person begrenzt. Ausgenommen von dieser Regelung sind Fische, die bei einem registrierten Gewerbebetrieb erworben wurde. Hierzu ist ein Nachweis zu führen. Ebenfalls von dem Ausfuhrverbot ausgenommen sind Süßwasserfische, Lachs, Forelle und Saibling. Bei Verstoß kann der Fang beschlagnahmt werden und eine Strafanzeige erfolgen.

Zoll Info

Ausführliche Informationen zu den Zollbestimmungen und der Möglichkeit zur Mehrwertsteuerrückerstattung auf folgender
Website: www.toll.no Ab 1. Januar 2021 ist die Ausfuhr von selbst gefangenem Fisch nur noch gestattet, wenn er unter der Leitung eines registrierten Fischereibetriebs geangelt wurde. Die neue Ausfuhrquote beträgt zweimal jährlich maximal 18 kg. Nähere Einzelheiten und die Vorschriften über die zu erbringende Dokumentation befinden sich in englischer Sprache auf der Webseite des norwegischen Directorate of Fisheries (https://www.fiskeridir.no/English/Fishing-in-Norway/Export-quota)

Geld / Devisen

Geld/Währung: 1 Norwegische Krone (Nkr) = 100 Øre. Kreditkarten: Diners Club, MasterCard, Visa und alle gängigen internationale Kreditkarten werden angenommen. Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte. Devisenbestimmungen: Es gibt keine Beschränkungen. Für Beträge über 25.000 Nkr besteht Deklarationspflicht

Telefonieren nach D
0049 + Ortsvorwahl (ohne Null) + Teilnehmernummer
Telefonieren von D
0047 + Ortsvorwahl (ohne Null) + Teilnehmernummer
Medizinische Hinweise

Deutsche Reisende sollten sich vor der Reise eine Europäische Krankenversicherungskarte bei der gesetzlichen Krankenkasse besorgen. Im Allgemeinen muss man einen Teil der Arzneimittelkosten selbst tragen. Der ACE empfiehlt den Abschluss der ACEAuslandsreise-Krankenversicherung. Bestellung über ACE-Info-Service.

Unfall

Unfälle
Die Polizei sollte bei jedem Unfall benachrichtigt werden. Sie sollten sich in jedem Fall selbst alle Angaben des Unfallgegners notieren bzw. einen Europäischen Unfallbericht ausfüllen. Bei einem Unfall oder Totalschaden informieren Sie bitte den ACE-Euro-Notruf. Für eventuelle Fahrzeugrückholung ist ein Original-Unfallprotokoll beim Fahrzeug zu hinterlegen! Pannenhilfe
Bitte informieren Sie den ACE-Euro-Notruf Unfälle mit Wild sind dem Norwegischen Informationszentrum für den Straßenverkehr zu melden.

Polizeiadresse

112 / 112

Adresse Rettungsdienst

113 /112

Adresse der Feuerwehr

110 /112

Botschaft

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Oscarsgate 45
0244 Oslo
Tel.: 0047 23 27 54 00
Fax: 0047 22 44 76 72
E-Mail: info@oslo.diplo.de
Internet: www.oslo.diplo.de
Königlich Norwegische Botschaft
Rauchstr. 1
10787 Berlin
Tel. : 030 50 50 58 600
Fax: 030 50 50 58 601
E-Mail: emb.berlin@mfa.no
Internet: www.norway.no/de/germany/

Fremdenvekehrsamt

Tourismusbüro Innovation Norway
Postfach 11 33 17
20433 Hamburg
Tel.: 040 22 94 15 0
Fax: 040 22 94 15 88
E-Mail: hamburg@innovationnorway.no
Internet: www.visitnorway.com

Sonstiges

Der ACE informiert Sie tagesaktuell und korrekt. Unabhängig davon gilt: Alle Angaben ohne Gewähr.
ACE Auto Club Europa e.V.
Touristik
Schmidener Straße 227
70374 Stuttgart
Sie erreichen uns:
ACE-Info-Service: 0711 5 30 33 66 77
Fax: 0711 5 30 33 66 78
E-Mail: info@ace.de
Internet: www.ace.de

© ACE Auto Club Europa e.V. 2021
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung des ACE Auto Club Europa e.V.

Amtssprache
Norwegisch
Amtliches Kennzeichen
N
Allgemeine Info

Aktuelle Informationen über die politische Situation in Ihrem Urlaubsland erhalten Sie beim Auswärtigen Amt in Berlin, Tel. 030 18170, Fax. 030 18173402. Internet: www.auswaertiges-amt.de Hunde und Katzen benötigen den EU-Heimtierausweis sowie einen Chip oder eine Tätowierung (weitere Informationen beim Tierarzt). Für einige Hunderassen besteht ein Mitnahmeverbot. Rauchverbot besteht in öffentliche Verkehrsmittel sowie in Raststätten und Barst. In Hotels darf ebenfalls nicht geraucht werden.

Superbenzin ROZ 95
2,31
Diesel
2,18
Stand Treibstoffpreise
12.05.2022

ACE-Mitglieder sparen

Sie buchen beim ACE-Reisebüro und erhalten nach Reiserückkehr 3 % Clubbonus überwiesen. Noch kein Mitglied?