Das kleine Mietwagen-ABC

Mit einem Mietwagen oder einem Wohnmobil können Sie Ihren wohlverdienten Urlaub flexibel gestalten. Lernen Sie Land und Leute kennen. Ihr Ferienauto können Sie für alle wichtigen Urlaubsländer vorab in Deutschland buchen und bezahlen. Damit geht im Urlaub keine Zeit für "Autosuche" verloren.
 

Darauf sollten Sie achten - Unsere Hinweise von A bis Z:

 

Anmietung in Deutschland

Wir empfehlen Ihnen, Ihren Urlaubsmietwagen bereits in Deutschland zu reservieren. Das Fahrzeug steht dann auf alle Fälle für Sie bereit. In Ferienzeiten kann es aufgrund der großen Nachfrage immer wieder zu Engpässen kommen.

 

Abholzeit/Abgabezeit

Machen Sie möglichst genaue Angaben ggf. mit Zeitpuffer und/oder Flugnummer. Melden Sie sich frühzeitig bei Verspätungen, da sonst der Mietwagen nicht mehr zur Verfügung steht und im schlimmsten Fall neu gebucht werden muss.Außerdem geht die Übergabe schneller, wenn Sie bei der Abholung des Autos sämtliche Dokumente wie Führerschein, Kreditkarte und Mietwagen-Voucher parat haben.

 

Bearbeitungsgebühren - Schäden

Bei einigen Vermietern fällt vor Ort eine Bearbeitungsgebühr für Schäden an. Diese ist vor Ort zu zahlen zzgl. Steuern & Gebühren. Diese Gebühr wird nicht erstattet.

 

Bring- und Holservice

Zustellung und Abholung am Hotel erfolgen meistens gegen Gebühr. Eine günstige Alternative sind häufig auch Vermieter, die einen Gratis-Shuttle zur Station anbieten, wenn diese sich nicht direkt am Flughafen befindet.

Einwegmieten/-zuschlag

Meistens gegen Gebühr. Einige Anbieter verlangen in bestimmten Ländern keinen Zuschlag.

 

Führerschein

Meistens nationaler Führerschein, in wenigen Fällen internationaler Führerschein.

 

Führerscheinbesitz

Achten Sie auf Mindestangaben, z.B. mindestens 1 Jahr.

 

Grenzverkehr

Die Einreise mit dem Mietwagen in andere Länder muss bereits bei Buchung angefragt werden und bedarf der Genehmigung des jeweiligen Vermieters. Häufig gibt es Einschränkungen für grenzüberschreitenden Verkehr und/oder höhere, vor Ort zu entrichtende Versicherungsgebühren.

 

Haftpflichtversicherung

Achten Sie auf die Höhe der Haftpflichtversicherung.

 

Insassenunfallversicherung

Bereits inklusive oder muss extra abgeschlossen werden.

 

Kaution

Bei vielen Vermietern muss eine Kaution in Landeswährung hinterlegt werden. Bei vielen wird ausschließlich eine Kreditkarte akzeptiert. Bitte informieren Sie sich bei der Reservierung und beachten Sie die Hinweise auf dem Mietwagen-Voucher.

 

Kindersitze

Bitte bei Reservierung gleich angeben, immer gegen Gebühr.

 

Maximalalter - Fahrer

Auch das gibt es, z.B. Polen bei DERTOUR. Der Fahrer darf maximal 70 Jahre alt sein. Die Altersgrenze beruht auf Vorgaben der Versicherung. Bitte erkundigen Sie sich bei der Reservierung.

 

Mietdauer

Die angegebenen Mietpreise für einen Tag entsprechen in den meisten Fällen einem Zeitraum von 24 Stunden ab Beginn der Anmietung. Sollte die Rückkehrzeit später als die Anmietzeit sein, buchen Sie bitte einen zusätzlichen Tag, sonst erfolgt eine Nachbelastung vor Ort bei der Rückgabe des Fahrzeuges zu ortsüblichen, höheren Konditionen.

 

Mindestalter - Fahrer

Viele Vermieter verlangen ein Mindestalter von 23 und mehr Jahren. Es gibt auch Zuschläge für "jüngere Fahrer". Das erforderliche Mindestalter ist von Land zu Land unterschiedlich.

 

Navigationssystem

Bitte bei Reservierung angeben, meistens gegen Gebühr.

 

Pakete

Viele Vermieter bieten in der USA Mietwagenpakete an, in denen bereits verschiedene Leistungen, Versicherungen und Kilometer enthalten sind.

 

Schotterpisten-Fahrten

Oft nicht zulässig (z.B. Spanien, Italien), daher die Mietbedingungen prüfen. In einigen Ländern werden Fahrten auf Schotterpisten, z.B. Südafrika bei DERTOUR, gesondert erlaubt.

 

Strafzettel

Sind vom Fahrer zu bezahlen.

 

Tankregelung

Bitte beachten Sie genau die Tankregelung, die im Mietvertrag des Autovermieters beschrieben ist. Es gibt z.B. Übergabe/Übernahme mit vollem Tank, Übergabe/Übernahme mit leerem Tank usw.

Wichtiger Hinweis zur Tankregelung: Bitte achten Sie bei Ihrer Buchung besonders auf die gewünschte Tankregelung:

  • FF = Rückgabe wie Übernahme. Sie geben das Fahrzeug mit der gleichen Treibstoffmenge wieder zurück, wie Sie es erhalten haben. Wenn Sie diese Regelung gewählt haben, sollten Sie die Tankquittung aufbewahren und die Tankanzeige fotografieren.
  • EF = Voll/Leer: Fahrzeuge mit dieser Regelung sind bei Buchung oft günstiger. Die erste Tankfüllung ist jedoch im Mietpreis NICHT enthalten. Sie zahlen die erste Tankfüllung direkt bei der Fahrzeugübernahme vor Ort. Die Rückgabe erfolgt mit leerem Tank. Es erfolgt keine Rückerstattung von Restbenzin. Weiterhin werden für den Tankservice ggf. zusätzliche Betankungsgebühren sowie Steuern berechnet.

Bitte überlegen Sie sich vor Buchung genau, welche Regelung für Sie die beste Regelung ist, da der Autovermieter nachträglich keine Erstattung von Restbenzin oder Gebühren vornehmen kann.

 

Übergabe

Überprüfen Sie das Fahrzeug bei Übergabe auf evtl. Schäden und lassen Sie sich dies auf dem Mietvertrag bestätigen, um eine reibungslose Rückgabe des Mietwagens zu gewährleisten. Wenn das Fahrzeug nicht Ihren Wünschen entspricht oder Sie Mängel entdecken, reklamieren Sie bitte sofort vor Ort bei der Übergabe, da Sie sonst Gewährleistungsrechte verlieren können. Bei Übergabe müssen Sie das Mietvertragsformular des Vermieters unterzeichnen. Lesen Sie den Mietvertrag genau durch und bewahren Sie eine Kopie auf. Auch bei der Rückgabe empfiehlt sich ein genauer Check des Autos einschließlich Fotos und Protokoll, damit der Vermieter nicht im Nachhinein Schäden melden kann, die bei der Abgabe des Wagens noch gar nicht vorhanden waren.

 

Unfall

Benachrichtigen Sie umgehend die Vermietstation. Sofern ein Unfallgegner beteiligt ist, die Polizei rufen und einen Polizeibericht erstellen lassen. Bei Fahrzeugrückgabe einen Schadensbericht von der Mietstation erstellen und unterschreiben lassen.

 

Vollkasko-/Diebstahlschutz

Bereits inklusive oder muss extra abgeschlossen werden. Wie hoch ist die Selbstbeteiligung?
Andere Länder andere Regelungen. Bitte prüfen Sie daher sorgfältig die Regelungen zu Selbstbeteiligungen, Versicherungsumfang (z.B. Ausschlüsse bei Glas, Reifen, Unterboden, Dach) und Ausschlüsse der Vermieter und Vermittler in den AGB selbst bei sogenannten All-inklusive-Regelungen (selbstverschuldet z.B. bei Diebstahl und fehlendes Ersatzfahrzeug bei Schäden).

 

Winterreifen-/ausstattung

Unbedingt bei der Reservierung angeben, meistens gegen Gebühr.

 

Zusatzfahrer

Unbedingt bei der Reservierung angeben, meistens gegen Gebühr.


Noch Fragen?

So erreichen Sie die Reisespezialisten des ACE-Reisebüros
Telefon: 0711 5303-678 (Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr)
Email: reise(at)ace.de